Urteile Einzelanzeige


« previous next »
FG Münster 11. Senat, Urteil vom 25.04.2006 (Aktenzeichen: 11 K 6823/02)

Kurztext:


Auftritte ausländischer Tänzerinnen bei Show-Veranstaltungen im Inland als Darbietungen i.S. des § 49 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. d EStG

Orientierungssatz

1. Erschöpfen sich die Auftritte ausländischer Tänzerinnen bei Show-Veranstaltungen im Inland in der bloßen Unterhaltung des Publikums in Form einer optisch ansprechenden Leistung mit erotischem Reiz - hier: drei bis fünf Minuten dauernde rhythmische Bewegungen zur Musik auf einem Laufsteg bei gleichzeitigem Entkleiden bis auf einen Badeanzug -, liegen keine - insbesondere keine künstlerischen - Darbietungen i.S. des § 49 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. d EStG vor. Der in der Vorschrift enthaltene Begriff "ähnlich" ist eng auszulegen.

2. Für die Definition des Begriffs "künstlerisch" i.S. des § 49 Abs. 1 Nr. 2 Buchst. d EStG kann auf die Rechtsprechung zu § 18 EStG zurückgegriffen werden.

3. Revision eingelegt (Az. des BFH: VI R 35/06, abgegeben an 1. Senat, neues Az.: I R 82/06). 

Volltext:


Fundstellen
EFG 2006, 1166-1168 (Leitsatz und Gründe)
DStRE 2007, 216-218 (red. Leitsatz und Gründe)


Diese Entscheidung zitiert
Rechtsprechung
Entgegen Thüringer Finanzgericht 1. Senat, 18. Oktober 2000, Az: I 1043/00
Vergleiche BFH 4. Senat, 15. Oktober 1998, Az: IV R 1/97
Vergleiche FG München 1. Senat, 9. April 1998, Az: 1 V 618/98
Vergleiche FG Nürnberg 3. Senat, 28. Januar 1998, Az: III 128/95
Vergleiche BVerfG 1. Senat, 17. Juli 1984, Az: 1 BvR 816/82